Posts Tagged ‘Wien’
walzer

Die Kraft der Wurzeln. Vom Wert der Erinnerung und unbemerktem Verfall

Die wirtschaftliche Basis der Kultusgemeinde ruht auf dem Immobilienbesitz der Wiener Juden vor 1938. Durch das NS-Regime wurden sie enteignet und verfolgt. Das Erbe der zerstörten alten IKG Wien – und zugleich auch ihr Anse...


Heinz Weingarten

An den Gürteln hingen tote Vögel

Heinz Weingarten kämpfte in vier Kriegen für Israel – sein Vater David Willy in der k.u.k. Armee für Österreich und den Kaiser. Viele Erinnerungen daran hat der Vater dem Sohn nicht hinterlassen. Das will dieser bei seine...



zz6

„Man lernt mit dem Alter, dass man nicht alles weiß“

Eine Hommage an den Fotografen David Rubinger, der in seinen Bildern die Geschichte Israels festhielt. Der gebürtige Österreicher feiert heuer seinen 90. Geburtstag.  Text & Fotos: Daniel Shaked David Rubinger wurde 1924...


Mutig hinaus für Kaiser und Vaterland

Marcus G. Patka* erzählt über das Leben und Sterben jüdischer Soldaten im Ersten Weltkrieg. Auch die höchsten Dekorationen konnten sie 1938 vor dem Zugriff der Nazis nicht schützen. Von Marta S. Halpert Der Erste Weltkrieg...



Paul Divjak
Zeichnung: Karin Fasching

Die Lücke, die bleibt

Im Kampf um die Aufmerksamkeit müssen Museen heute allerorts medienwirksam Wirkung zeigen. Spektakuläre Architektur, spektakuläre Inhalte. – Ein „Haus der Geschichte“ aber gibt es bis heute nicht. Von Paul Divjak Vor e...


as

Elisabeth Åsbrink: Wie Otto zu Ikea kam

„Und im Wienerwald stehen noch immer die Bäume.“ Nach mehr als 70 Jahren erzählen über 500 Briefe und die Journalistin Elisabeth Åsbrink vom Schicksal eines Wiener jüdischen Kindes in Schweden. Von Anita Pollak Anstän...



ggg2

Großzügigkeit, Gastfreundlichkeit und Generosität

Friedrich (Fritz) Wärndorfer – „Er liebte es, sich mit aparten Dingen zu umgeben. Alle Eigenschaften des idealen Mäzens waren in ihm vereinigt [...]“* Von Jutta Fuchshuber Der Großindustrielle Friedrich (Fritz) Wärndo...


20140406_Ohel-Rahel_IMG_3544-Edit_FINALS_LR

Helfen, ohne zu beschämen

Seit 15 Jahren versorgt Ohel Rahel Bedürftige, egal ob jung oder alt. Von Martha S. Halpert Renate Erbst kämpft mit den Tränen. Sie steht auf der Bühne des festlich geschmückten Rathaussaals, und eigentlich gilt es, ein er...



hm

Jung, aktiv, traditionsbewusst – die Architekten der IKG Wien

Nach der Vertreibung und Jahrzehnten einer unmöglichen, gerade eben geduldeten Ausnahmeexistenz zeichnet sich erstmals ein Aufschwung in der Gemeinde ab, die sich verjüngt und durch neue Impulse von außen das Judentum in Wie...


F140427ZEL01

Wina Editorial

Am 5. Mai 1945 wurden die Gefangenen von Mauthausen aus der Hölle befreit. Unter ihnen ein 22-jähriger Mann mit schneeweißem Haar und kaum 40 Kilo. Nach einer ausgestandenen Typhuserkrankung, die er im Unterwäschelager sein...