Kein Kaffeehaus in Sicht

Fotograf Daniel Shaked erzählt uns in dieser Ausgabe, wo er sich das letzte Mal als echter Wiener gefühlt hat. Kleiner Spoiler: Es war nicht in der österreichischen Hauptstadt ...

0
548

Daniel Shaked, 1978 in Teheran geboren und in Wien aufgewachsen, gründete mit 17 Jahren das Hip-Hop-Magazin The Message. Seit 2007 ist der zweifache Vater hauptberuflich als freier Fotograf tätig – mit Vorliebe für schwarz-weiße Analogfotografie.
danielshaked.com

Von 10. bis 12. September sind Daniel Shakeds Bilder und die Exponate weiterer junger jüdischer KünstlerInnen aus Wien anlässlich des Tages der offenen Tür der IKG in der Pop-up-Galerie, Rabensteig 3, 1010 Wien, zu sehen.
ikg-wien.at

Das letzte Mal, dass ich ein perfektes Bild fotografiert habe, war …
Das perfekte Bild gibt es nicht, nur die Suche danach beziehungsweise die temporäre Illusion, dass das letzte Bild das beste wäre. Bis zum nächsten.

Das letzte Mal wahnsinnig aufgeregt war ich …
… bei der Geburt meines Sohnes.

Das letzte Mal etwas verloren habe ich …
… mit ziemlicher Sicherheit beim letzten Shooting. Ich verlege regelmäßig Sachen, während ich fotografiere. Mit Vorliebe die Objektivabdeckungen.

Das letzte Mal einen Film entwickelt habe ich …
… vor 3, 4 Jahren. Ich entwickelte über viele Jahre lang meine Schwarz-weiß-Filme ganz klassisch im Bade-zimmer, um sie danach zu scannen. Seit meine Kinder auf der Welt sind, ziehe ich es vor, im Badezimmer nicht mehr mit Chemikalien zu hantieren.

Das letzte Mal als „echter Wiener“ fühlte ich mich …
… als ich in Berlin verzweifelt nach einem gemütlichen Kaffeehaus
gesucht habe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

code