Von Schlappohren und Alphatieren

Für alles gibt es ein erstes Mal – aber auch ein letztes! In diesem Monat erklärt Ex-Kanzler Christian Kern, warum er in seiner neuen Heimat Tel Aviv die Wiener U-Bahn vermisst und womit er seine Frau während der gemeinsamen Arbeitszeit beeindruckt.

0
178
© SPÖ/Lukas Ilgner

Endgültiger Abschied von der Politik. Ende 2018 ist Ex-Kanzler Christian Kern als Dritteleigentümer in der Blue Minds Gruppe, der Firma seiner Frau Eveline Steinberger-Kern, eingestiegen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Wien und Israel – in Tel Aviv plant Christian Kern zukünftig die Hälfte seiner Zeit zu verbringen. Dort entwickelt die Gruppe Businessmodelle für digitale Transformation im Bereich der Energiesysteme.

Das letzte Mal …

… etwas Neues gelernt habe ich …
… von meiner Tochter. Sie ist ein ständiger Quell neuer Erkenntnisse über moderne Kommunikationstechnologien: Kennen Sie den Snapchat-Hundefotofilter? Schlappohren stehen den wenigsten Menschen gut, habe ich festgestellt.

… dass ich in Zeiten von Klimakatastrophe, politischem Populismus & Co
ehrlich optimistisch in die Zukunft blickte, war …
… jeden Morgen: Ohne Optimismus entsteht nichts Großes. Ich halte es mit Friedrich Hölderlin: „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.“

… froh darüber, nicht mehr in der Politik zu arbeiten, war ich …
… als ich meiner Nachfolgerin mit großer Zustimmung bei einer TV-Diskussion zugehört habe. Herr Strache inklusive.

… Hummus gegessen habe ich …
… kurz vor Weihnachten, beim Frühstück in einem kleinen Hotel.

… etwas Wienerisches in Israel vermisst habe ich …
… in der unergründlichen Rushhour in Tel Aviv: die Wiener U-Bahn.

… „Freundschaft“ gesagt habe ich…
Es passiert immer wieder, dass mich Menschen auf der Straße so begrüßen. Das freut mich und wird natürlich korrekt erwidert.

… meine Frau während der gemeinsamen Arbeitszeit beeindruckt habe ich …
… damit, dass ich mich in Meetings mit anderen Alphatieren wie ein normaler höflicher Mensch verhalte, sagt sie. Gut, das Gefühl, dass ich jemandem etwas beweisen muss, habe ich längst abgelegt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelReisen verbindet
Nächster ArtikelMenschenrechte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

code