Iris Berben – Herzlich willkommen in Israel

0
1269

Seit Langem wirkt Iris Berben als Botschafterin für Israel. Nun stellt die Schauspielerin in Wien ihr neues Buch Jerusalem: Menschen und Geschichten einer wundersamen Stadt vor. WINA verrät sie bereits hier ihre bezauberndsten Momente im Gelobten Land.

Mich fasziniert immer wieder, wie sehr man in Jerusalem willkommen geheißen wird und wie groß das Interesse am anderen ist. Hier herrscht Le-bensfreude, Lebenskraft und Weltoffenheit – trotz oder vielleicht gerade wegen der Geschichte. Israelis sind einfach die lebensfreu-digsten, offensten und kommunikativsten Menschen, die ich kenne.

jerusalemIch erinnere mich gerne an meine erste Zeit in Israel, an den Aufenthalt in Eilat. Heute ist Eilat eine Bettenhochburg. In den 1960er-Jahren gab es nur ein Hotel, das „Queen of Sheba“, und das konnte sich niemand leisten. Man übernachtete einfach am Strand. Junge Menschen aus der ganzen Welt trafen sich dort. Es war ein Hype. Ein Mitgezogenwerden, eine Begeisterung am Aufbruch, am Teilhaben beim Aufbau des Landes. Ein Moment der Freiheit und Lebensfreude.

Der Moment, in dem man durch das Damaskus-Tor in der Jerusalemer Altstadt tritt: Eintauchen in die Farben, Gerüche, Geräusche und das Leben dieser besonderen Stadt, die ohne die bekannten Autos und mit ihrer religiösen Energie etwas zeitlich Ent­rücktes hat und gleichzeitig gefüllt ist mit dem modernen Leben der Cafés, Menschen, Freude, Musik …

Bild: © Hannibal Hanschke / picturedesk.com

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

code