Von der Luft zwischen den Formen

Es gibt für alles ein erstes Mal – aber auch ein letztes. In diesem Monat berichtet der israelische Künstler UNTAY über seine Bilder, die ganze Werbeflächen einnehmen oder gerne mal in die Haut gestochen werden.

265

Boaz Sides, auch bekannt als UNTAY, ist ein multidisziplinärer bildender Künstler, der in Tel Aviv lebt und arbeitet. Mittlerweile umfasst sein Œuvre eine Vielzahl von Straßen- und
Studioarbeiten, Tätowierungen sowie kuratorische Projekte und die Produktion alternativer Kunstveranstaltungen und Ausstellungen. Für das diesjährige Streetart-Festival Calle
Libre, bei dem er auch vor Ort teilnehmen wird, gestaltetet UNTAY das Plakatsujet.
untayart.com

 

Das letzte Mal,

dass ich meine Kunst an einem
ungewöhnlichen Ort gesehen habe,
war …
Vergangenen April nahm ich an
einer öffentlichen Kunstausstellung
teil, die Hunderte von Busbahnhöfen
in Tel Aviv bespielte. Es war schön,
meine und die Kunst anderer in großen
Formaten und statt der Werbung,
die an solchen Orten üblicherweise
gezeigt wird, zu sehen.

Das letzte Mal, dass ich Horror vacui
verspürte, war …
Um ehrlich zu sein, bin ich das Gegenteil von Horror vacui: Ich kenne dieses Gefühl kaum und neige dazu, beim Zeichnen und Malen so viel Raum wie möglich zu lassen. Ich mag die Leere, sie gibt mir das Gefühl, dass Luft zwischen den Elementen, Formen und verschiedenen Kompositionen „fließt“.

Das letzte Mal, dass ich ein
Kunstwerk gekauft habe, war …
Zählen Musikkonzerte als Kunstwerke?
Wenn ja: Vergangenen Mai habe ich in
London viele Konzerte gesehen, das
ist sicher die Kunstform, für die ich
das meiste Geld ausgegeben habe.
Wenn wir eher von „physischer“ Kunst
sprechen, habe ich mir im August 2020
ein frisches Tattoo von einem meiner
Lieblingstätowierer stechen lassen.


Das letzte Mal, dass ich durch meine
Arbeit tolle Menschen kennengelernt
habe, war …
Immer, wenn jemand in mein Studio kommt, um sich tätowieren zu lassen, treffe ich auf einen einzigartigen Menschen mit seiner persönlichen Geschichte. Im April 2021 habe ich außerdem während meiner letzten Einzelausstellung die Gründer des Design Terminals in Bat Yam unweit von Tel Aviv kennengelernt. Alle Leute, die diesen Ort verwalten, sind einzigartig und großartig.

Das letzte Mal, dass Kunst mich etwas verstehen ließ, war …
Bei jeder Show der Band IDLES: Gib jedes Mal, wenn du deine Kunst veröffentlichst,
dein absolut Bestes – als wäre es dein
letzter Tag auf Erden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here