Das Erstarken der Extremen von Links und Rechts war zentrales Thema der Generalversammlung der EJC in Wien

635
Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka erhält den Golden Vision Award.

Die Generalversammlung des Europäischen Jüdischen Kongresses (EJC) wurde am 30. und 31. Januar 2024 in Wien abgehalten. Führende Vertreter von mehr als 30 jüdischen Gemeinden aus ganz Europa trafen sich in Österreich, um über die jüngsten Entwicklungen zu diskutieren, Best Practices auszutauschen und die Herausforderungen zu erörtern, die sich nach dem von der Hamas verübten Massaker vom 7. Oktober 2023 stellen.

Die Generalversammlung wurde in Zusammenarbeit mit der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG) unter der Leitung von Oskar Deutsch abgehalten.

EJC-Präsident Dr. Ariel Muzicant, EJC-Ratsvorsitzender Francis Kalifat und EJC-Vizepräsidentin und Geschäftsführerin Raya Kalenova führten den Vorsitz.

Auf dem Programm standen Diskussionen über die Sicherheit, das Erstarken der extremen Rechten und der extremen Linken im Vorfeld der Europawahlen 2024, die Beziehungen zwischen Israel und der Diaspora sowie der dramatische Anstieg des Antisemitismus sowohl online als auch offline nach dem brutalen Angriff der Hamas.

Eine besondere Videobotschaft an die EJC richtete der israelische Minister Benny Gantz, der seit Oktober 2023 dem dreiköpfigen Kriegskabinett angehört.

In einer feierlichen Zeremonie im österreichischen Parlament verlieh der Europäische Jüdische Kongress die höchste Auszeichnung des EJC, den Golden Vision Award, an den Präsidenten des österreichischen Nationalrates, Wolfgang Sobotka. Dieser hielt nach der Verleihung eine beeindruckende Rede. Unter den Gästen waren Minister, Botschafter und Würdenträger. Unter ihnen war auch der ehemalige Bundeskanzler Sebastian Kurz sowie führende Vertreter der jüdischen Gemeinde Österreichs.

Während ihres Wien-Besuchs wurde die EJC-Delegation von EU-Verfassungsministerin Karoline Edtstadler im Bundeskanzleramt empfangen, wo ein Empfang zu Ehren der EJC-Delegation stattfand.

Bildnachweis: IKG/Schmidl

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here