the LaLa good life

Very tasty Veganes im kalifornischen Stil

124

WINA-TIPP
THE LALA
Neustiftgasse 23, 1070 Wien
Mo.–So., 9–21 Uhr
Tel.: +43/(0)660/710 78 51
(Vorbestellungen auch über WhatsApp möglich)
the-lala.com

Während Rosch ha-Schana, dem jüdischen Neujahr, und den folgenden Hohen Feiertagen genießen wir koschere heimische und manchmal auch etwas deftige Speisen. Will man sich dazwischen an manchen Tagen von Fisch, Fleisch und Eiern etwas erholen, dann kann man im the LaLa in der Neustiftgasse 23 veganes, frisches Essen zu sich nehmen. Die Schwestern Cecilia Havmöller und Susanna Paller haben sich einen Traum erfüllt, von dem sie gemeinsam vor Jahren in Los Angeles schwärmten: Sie wollten nämlich unbedingt ein Stück kalifornisches Lebensgefühl nach Wien bringen. „Lasst Plastik, Zucker, Laktose und tierische Produkte weg und entdeckt die vegane Revolution in Wien Neubau“, lautet die schwesterliche Lala- Philosophie, die durch das Motto „Weil gutes Essen plus gute Laune macht a good life!“ verstärkt wird.

„Weil gutes Essen plus gute Laune
macht a good life!“

Die Schwestern Cecilia und Susanna sind keine Neulinge in der Wiener Gastroszene: Bereit 2013 eröffneten sie mit Veganista den ersten voll veganen Eissalon Österreichs. Heute zählt man über ganz Wien verteilt elf Standorte, zusätzlich gibt es das koscher zertifizierte Eis auch am Flughafen Schwechat. (Gemeinderabbiner Hofmeister verantwortet das Koscher-Zertifikat, WINA berichtete darüber bereits vor zwei Jahren.)

Die Schwestern, die selbst seit mehr als 30 Jahren vegan leben, waren von der bescheidenen Auswahl an veganen Lokalen enttäuscht und schritten daher zur Tat.

Von den Hollywood Hills bis zu den Beach Breads machen im the LaLa schon die Namen Appetit. ©Reinhard Engel

Im Fokus von the LaLa steht guter Geschmack: Täglich werden ausschließlich frisch zubereitete vegane Speisen serviert, und das mit so gesunden und außergewöhnlichen Zutaten wie Microgreens (beste Biokeimsaat), Kale (Grünkohl), Teff (Zwerghirse) oder Noriflocken (feine Meeresalgen als Streuwürze). Mit diesen und anderen Superfood- Beigaben zaubert man hier Salate, Roundies, Protein-Shakes, Smoothies, Botanical Lattes, Juices und Desserts, z. B. köstliche Schoko-Brownies, auf den Tisch und zum Mitnehmen.

Die Chili-Portion mit Bohnen, Mais, fermentierten Soja-Würfeln, Polenta und Avocado um 12,90 € ist so groß, dass man diese nur zu zweit bewältigen kann. Auch die „Hollywood Hills“ benannte kalte Salat-Bowl mit Tempeh, frischem Spinat, Tomaten, Kürbiskernen, Hummus, Superfood Cracker und Crispy Chickpeas (12,90 €) ist für das Teilen sehr gut geeignet, noch dazu, weil es auf einem Reisoder Quinoa-Bett angerichtet ist. Um jeweils 7,90 € gibt es drei Frühstücksangebote mit reichlich Haferflocken und Kokosmilchreis. „Nuts About You“ gehört zur Kategorie „Beach Breads“ und bietet Roggenbrot mit Cashew-, Erdnuss- oder Mandelmus, Marmelade, Banane und Chiasamen um wohlfeile 6,90 €.

„Creamy Gary“ nennt sich hingegen das Roggenbrot mit Cream Cheese aus Cashew mit Schnittlauch, dazu gibt es noch Tomaten und Microgreens (7,90 €). Diverse Smoothies und Kaltgetränke findet man in der gekühlten Vitrine. Betrinken kann man sich hier nicht – no alcohol –, dafür aber mit ungesüßten Milchalternativen etwas Gutes tun: Gesunde Drinks werden aus Hafer, Mandel, Reis, Soja oder Kokos angeboten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here