Schwimmendes Hutschpferd

0
971

Natürlich spielte Wasser auch bei seinem Heiratsantrag eine Rolle. Für WINA verrät Markus Rogan, der für seine Frau Leanne zum Judentum konvertierte, drei seiner schönsten Momente im nassen Element.

Meine Mutter hatte Nachtdienst, mein Stiefvater, meine Schwester und ich durften sie besuchen. In dem Krankenhaus gab es ein Schwimmbad mit vielen Stufen, das ganze Becken entlang. Mein Stiefvater hat mich in den Arm genommen, und wir sind stundenlang die Stufen auf und ab gesprungen, zum Teil waren sie so tief, dass wir ganz unter Wasser waren, dann kurz Zeit hatten, oben Luft zu holen, um wieder zur nächsten Stufe zu springen.
Es war herrlich!

HAKOAH Sport & Freizeitzentrum – Tag der offenen Tür So., 3. April, 10–20 Uhr, S.C. HAKOAH, Simon-Wiesenthal-Gasse 3, 1020 Wien  hakoah.at
HAKOAH Sport & Freizeitzentrum
– Tag der offenen Tür
So., 3. April, 10–20 Uhr, S.C. HAKOAH, Simon-Wiesenthal-Gasse 3, 1020 Wien
hakoah.at

Im Innsbrucker Tivoli, einem Schwimmbad mit ganz kleinen blauen punktierten Kacheln, bin ich zum ersten Mal unter einer Minute über 100 Meter Kraul geschwommen. Berauschend. Ich schaue auf die Uhr: 0:59,59! Jede Müdigkeit, jede Erschöpfung verschwindet, die Zahlen leuchten in Glutrot auf der Anzeigetafel, und ich freu’ mich wie ein Hutschpferd. Naja, ein schwimmendes Hutschpferd.

Meine Freundin und ich in Venedig auf einem kleinen Motorboot. Ich habe ganz versteckt den Verlobungsring in der Tasche. Ich sage dem Kapitän in gebrochenem Italienisch, dass er anhalten soll, mitten vor Judaica, ein paar hundert Meter von der Basilika entfernt. Ich sage zu meiner Freundin: „Das gibt’s doch nicht, da glitzert was im Wasser.“ Und springe rein. Der Kapitän deutet mir den Vogel. Ich klettere wieder raus, hole den Ring aus meiner Hosentasche und frage, ob sie mich heiraten will. Es ist leichter Wellengang, und das Boot schaukelt ziemlich. Sie sagt: „Ja, aber steck mir schnell den Ring an, bevor er wirklich ins Wasser fällt.“ Dann fahren wir in ein Nobelhotel, um zu feiern. Ich spaziere mit patschnasser Kleidung ins Marmor-Foyer und zur Rezeption. Jeder Schritt hinterlässt kleine Lacken quer durch den Raum. Der Hoteldirektor begrüßt uns und rutscht fast aus. Ein herrlicher Tag.

Der erfolgreichste Schwimmer der jüngeren österreichischen Geschichte wurde 1982 in Wien geboren. Er gewann WM-Gold, neun EM-Titel und zwei Mal Olympia-Silber. Für die HAKOAH schwamm der zweifache Weltrekordhalter nicht nur, er war auch als Fundraiser für die neue Schwimmhalle des Vereins tätig. Mit seiner Frau Leanne Cobb lebt Markus Rogan in Los Angeles. Nach seinem Wirtschaftsstudium absolvierte er eine Ausbildung zum Psychotherapeuten und arbeitet heute u. a. mit drogensüchtigen Jugendlichen sowie den Footballern der Seattle Seahawks.

Bild: © MICHAEL NELSON

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

code