Mittwoch, 13.12.2017

Niedertracht und Würde

Wie vielsagend, irritierend und provozierend Schweigen sein kann, beweist der ungarische Spielfilm 1945 auf beeindruckende Weise, er bildete den Auftakt zum diesjährigen Jüdischen Filmfestival...

Samen aus einer Blütezeit

Schriften haben wir bisher keine gefunden, sehr wohl aber Keramik.“ Felix Höflmayer ist gerade von einer ersten mehrwöchigen Ausgrabungsreise aus Israel zurückgekommen. Dort betreibt...

Evelyn Holloway: Wegfahren, um zurückzukommen

Fotos & Text: Ronnie Niedermeyer Ich musste weg aus Wien, um frei atmen zu können, um ohne Unterdrückung herauszufinden, was ich will und was...

Wiener Wahnsinnspublikum

Das letzte Mal meinen Koffer gepackt habe ich ... In meinem Beruf ist es ja so, dass man manchmal gar nicht mehr dazu kommt, seinen Koffer...

Mit Schärfe gegen den Herbst

Die Menschen haben unterschiedliche Strategien entwickelt gegen die abnehmende Kraft des Lichts. Die klassische österreichische Antwort auf den Herbst heißt Kürbissuppe. Die Engländer nehmen...

„Alle von uns sind durch die Hölle gegangen“

Diesmal sind sie zu fünft, oft sind sie sogar mehr, obwohl sie immer weniger werden. Worüber sie meist reden? „Über die Krankheiten. Früher haben...

Auf Augenhöhe in die gemeinsame Zukunft

Sie ist eine erfolgreiche Juristin, die im Außenministerium mit verantwortungsvollen Aufgaben betraut wird: derzeit im Rahmen des österreichischen Vorsitzes der OSZE. Betty Kricheli, 29,...

Immer neue Steine

2005 rief Elisabeth Ben-David Hindler mit Freunden – dem inzwischen ebenfalls verstorbenen Karl Jindrich, Vally Steiner und Ernst Fitzka – das Projekt Steine der...

Mit Herz und dem richtigen Spirit

Alles begann im Sommer 2015, als das Flüchtlingslager in Traiskirchen aus allen Nähten platzte, Menschen im Freien campieren mussten und andere Kleidung, Nahrungsmittel, To­i­let­ten­ar­ti­kel...

SOCIAL MEDIA

1,752FansGefällt mir
40NachfolgerFolgen

EMPFOHLENE BEITRÄGE

Ernshafter Clown mit jiddischen Neschume

Interview mit Giora Seeliger WINA: Unter dem Titel Panik im Stetl gestalten Sie am 11. Dezember im Rahmen des Yiddish Culture Festival Vienna einen Abend mit Texten von Scholem Aleichem. Sie wurden 1953 in Haifa geboren, also viel zu jung, um das Jiddisch des...

„Fremdenfeindlichkeit ist wieder salonfähig geworden.“

WINA: Wenn man sich die Liste der Ausstellungen anschaut, die du ins Leben gerufen hast, steht immer wieder die Schoah im Vordergrund. Was ist deine persönliche Beziehung zur Schoah? Milli Segal: Ich gehöre zur „zweiten Generation“: Meine Eltern und meine ältere Schwester haben die Schoah...

Exil als Laboratorium

Exilforschung ist eine marginalisierte Wissenschaftsrichtung – in Österreich gibt es hier keine einzige Professur, kritisiert Messinger. Dabei gäbe es – zum Beispiel mit dem Schwerpunkt Gender – noch viele Leerstellen und bisherige Tabuthemen, die aufzuarbeiten sich schon deshalb lohnen würde, weil man daraus für...

„Ich lass’ mich überraschen!“ – Christian Kern (SPÖ)

WINA: Wir befinden uns im Kreisky-Zimmer, wo die Geschichte von Rot-Blau beginnt. Mit Hilfe der FPÖ kam Bruno Kreisky 1970 an die Macht und fädelte 1983 Rot-Blau für Nachfolger Fred Sinowatz ein. Schließt sich hier der Kreis zu Christian Kern? Christian Kern: Nein, man kann...

„Wir brauchen Ordnung“ – Ulrike Lunacek (Die Grünen)

WINA: Vor drei Jahren führten Sie die Grünen als Spitzenkandidatin zum bisher größten Erfolg in der Parteigeschichte: 14,5 Prozent bei den EU-Wahlen. Bei den Nationalratswahlen drohen Ihnen schwere Verluste. Warum tun Sie sich das an? Ulrike Lunacek: Als Eva Glawischnig im Mai zurückgetreten ist, wurde...