Sonntag, 30.04.2017

Der allmächtige Mossad

Zu Jahresbeginn überraschte ein „Tatort“, der sich mit illegalen Lieferungen an Irans Atomprogramm befasste. Von Alexia Weiss Das Jahr 2015 hat mich mit einem unerfreulichen...

For women only – Eintritt nur für Frauen

Weltliche Literatur, Fernsehen und Kino sind bei den ultrareligiösen Juden verboten, dennoch werden für diese Zielgruppe immer mehr Romane und Film­­­s­kripts geschrieben und produziert....

Service für Biker-Boots

Igal Yonatanov betreibt in Wien- Gumpendorf eine Schuhreparatur und einen Schlüsseldienst. Seine Spezialität: Westernstiefel. Text & Fotos: Reinhard Engel Die beiden älteren Damen aus der Nachbarschaft...

Braune Kontinuität in Teilen Oberösterreichs

In jenen Orten Oberösterreichs, in die sich gegen Ende des Zweiten Weltkriegs sowie nach der Teilung in eine US- und eine Sowjetbesatzungszone des Bundeslandes...

Hochzeit auf Israelisch

Feste soll man feiern, wie sie fallen. Und Hochzeiten sind darunter die wohl aufregendsten und aufwendigsten. Teuer, wild, laut, hektisch – aber schön. Von...

schnell. spannend. zeitkritisch

Felix Dörmanns mitreißender Zeitroman Jazz aus dem Jahr 1925 wurde in der Wiener Edition Atelier neu aufgelegt. Kolportage von gestern, die heute aktueller nicht sein...

„Gefangen in einem kulturellen und emotionalen Zwischenraum“

Mit dem soeben erschienenen Roman Schimons Schweigen legt Vladimir Vertlib ein weiteres empfindsames und humorvolles Werk vor. Über Meschpoche in Israel, Religion und Identitäten...

So schmecken die Feiertage

An den jüdischen Feiertagen biegen sich die Tische. Es wird im Kreise der Familie geschlemmt und gesungen. In kaum einer anderen Religion sind Tradition...
Éva Judit Kovács/ © Moricz Simon

„Der Antisemitismus in Ungarn tritt offen und aggressiv auf“

Die Soziologin Éva Judit Kovács forscht in Wien und Budapest an renommierten Instituten. Über aktuelle gesellschaftspolitische Entwicklungen in Ungarn sprach sie mit Marta S....

SOCIAL MEDIA

1,559FansGefällt mir
20NachfolgerFolgen

EMPFOHLENE BEITRÄGE

Allianzen gegen den Hass

Von Doron Rabinovici Die Österreichische Hochschülerschaft hat sich klar gegen BDS ausgesprochen – und beweist damit, dass Bündnispartner nicht in allen Punkten übereinstimmen müssen. Die Österreichische Hochschülerschaft der Wiener Universität sprach sich gegen jeden Antisemitismus aus und zwar „ganz gleich, ob er im Mantel legitimer Menschenrechtsarbeit...

Wina Editorial

Frühling ist Pessach und Pessach ist das Fest des Auszugs aus Mizrajim (Ägypten). Mizrajim bedeutet wörtlich übersetzt Grenzen oder Einschränkungen (metzrim). Aber dieser Auszug ist nicht nur ein physischer, ein äußerlicher. Er symbolisiert auch das Bestreben, innere Grenzen zu überschreiten, die Dunkelheit des Winters...

„Simon Wiesenthal ging es nicht um Emotionen, sondern um die Wahrheit“

Béla Rásky und Éva Kovács, die Leiter des VWI, freuen sich über die neuen Räumlichkeiten und die anstehenden Herausforderungen – im Gespräch mit Marta S. Halpert. WINA: Herr Dr. Rásky, Sie sind Historiker und seit 2010 Geschäftsführer des Wiesenthal Instituts. Haben Sie Simon Wiesenthal noch...

Ein Tratsch im Wiener Kaffeehaus in Tel Aviv

von Iris Lanchiano Über 60 Alt-Österreicher aus dem ganzen Land kamen zusammen, um die Eröffnung der Österreichischen Kulturtage bei einer Hermann-Leopoldi-Matinee zu feiern. Alt-Österreicher sind jene, die in Österreich geboren wurden, aber wegen der Schoah nach Israel auswanderten. Die nostalgischen Klänge erfreuten auch die zweite und...

Das Judentum lässt sich nicht definieren

Peter Landesmann promovierte in Judaistik sowie in evangelischer und katholischer Theologie. Er verantwortet den Koordinierungsausschuss für christlich-jüdische Zusammenarbeit und die Gesellschaft der Freunde der hebräischen Universität Jerusalem. Als Autor zahlreicher Sachbücher über Christen- und Judentum tritt er regelmäßig bei den Wiener Vorlesungen im Rathaus...